Der letzte Tanz in Clärchens Ballhaus: Es war ein rauschendes Fest.
Der letzte Tanz in Clärchens Ballhaus: Es war ein rauschendes Fest.
Foto: Sabine Gudath

Berlin-Mitte - Es hat sich gelohnt, zu kommen. Das weiß man bereits, wenn die Tür zum ersten Mal auf geht und aus dem Inneren „Volare“ dröhnt. In voller Inbrunst heraus geschmettert von Hunderten sanges- und tanzwütiger Menschen. „Volare, oh oh. Cantare, oh oh oh.“ Schöner kann Abschiednehmen gar nicht sein. Egal, was nun kommen wird.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.