Berlin - Daran hat wohl keiner mehr geglaubt: Für den Knaack-Club, der vor gut zwei Jahren wegen Beschwerden über Lärm schließen musste, gibt es jetzt einen neuen Standort, sogar an einer ziemlich guten Ecke in Prenzlauer Berg. Auf einer Brache an der Eberswalder Straße, direkt am Mauerpark, können die Betreiber einen neuen Club bauen, mit Schallschutzwänden, damit draußen keiner die laute Musik hört. Die Lage ist besonders, soll doch der Neubau inmitten der früheren Wendeschleife für die Endstation der Straßenbahn entstehen. Heute braucht keiner mehr diese Anlage, die Straßenbahn der Linie M 10 („die Partytram“) fährt weiter bis zum Nordbahnhof.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.