Berlin - Bei der Recherche zum aktuellen Clubsterben bin ich auf einen Artikel aus dem Szenemagazin Frontpage aus dem Jahr 1995 gestoßen. Der Titel des Artikels „Clubsterben". Der Autor bezieht sich auf den Bunker, einen Techno-Club in Mitte, der 1996 geschlossen wurde und bereits ein Jahr vorher geschlossen werden sollte.

In der Szene hat die Schließung zu großen Protesten geführt. Vergeblich. Heute wohnt ein Kunstsammler auf dem ehemaligen Bunkerdach, in einer schicken Penthouse-Wohnung. In der Bunkeranlage hängt seine Kunst. Man kann sie an den Wochenenden besichtigen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.