Potsdam - Im Mai vergangenen Jahres brachte Wolfgang L. seine Ehefrau in Werder/Havel um. Der 64-Jährige soll auf seine vor ihm fliehende Ehefrau eingestochen und sie in einem Gartenteich ertränkt haben. Grund für die Gewalttat: Dorota L. soll ihrem Ehemann zuvor mitgeteilt haben, sich von ihm trennen zu wollen. Sie war mit ihren Kindern bereits aus dem gemeinsamen Haus ausgezogen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.