Der Times Square in New York ist fast menschenleer.
Foto: dpa/Mark Lennihan

Berlin - Ich mache mir Sorgen um meine Freundin in New York. Die Corona-Zahlen dort gehen durch die Decke. Außerdem hat sie eine Cateringfirma, die nicht mehr so gut läuft und jetzt bestimmt keine Aufträge mehr hat. Weil ihre Miete ständig erhöht wird, zieht meine Freundin oft um. Immer weiter weg vom Stadtzentrum. Als ich sie das letzte Mal besuchte, lief ich durch Sozialbausiedlungen. Auf dem Rückweg nahm ich ein Taxi. Nachts solle man hier lieber nicht mehr alleine langgehen, sagte meine Freundin und lächelte.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.