Warten auf den Bus. In öffentlichen Verkehrsmitteln muss eine Maske getragen werden.
Warten auf den Bus. In öffentlichen Verkehrsmitteln muss eine Maske getragen werden.
Foto: imago images/Bernd Friedel

Berlin - Neue Runde, neue Regeln. Am Dienstag haben Bund und Länder wieder einmal über den bestmöglichen Umgang mit dem Infektionsgeschehen diskutiert. Einen zweiten Lockdown will niemand, vor allem nicht in der rauen Jahreszeit. Deshalb gelten ab Sonnabend neue Corona-Bestimmungen. Bundesweit gilt weiterhin, dass beim Einkaufen und in den öffentlichen Verkehrsmitteln Mund und Nase immer bedeckt sein müssen. Wer sich nicht daran hält, muss künftig blechen. Auf was sich die Bevölkerung in Berlin und Brandenburg außerdem einstellen muss, haben wir hier zusammengefasst.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.