Die Justizvollzugsanstalt in Moabit.
Foto: Andreas Gora/imago images

Berlin - Der Hof kurz hinter dem riesigen Eingangstor zur Justizvollzugsanstalt (JVA) Moabit ist menschenleer. Es ist einer der letzten Märztage. Die Sonne scheint, aber es ist kalt. Ein zugiger Wind weht um die Backsteingebäude des Gefängnisses.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.