In der Messehalle 26 ist die Corona-Notklinik entstanden. 
Foto: dpa/Kay Nietfeld 

Berlin - Mit dem Infektionsschutz nimmt die Senatsgesundheitsverwaltung es an diesem Montag nicht so genau. Schließlich gibt es etwas zu feiern. Berlin hat in nur sechs Wochen eine Messehalle in eine Intensivstation für rund 500 Covid-Patienten verwandelt. Zumindest baulich. Dasselbe Berlin, das 16 Jahre für den Bau eines Flughafens gebraucht hat.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.