Inge T.* hat versucht, im Oktober vorigen Jahres ihren Ehemann in ihrem gemeinsamen Haus im brandenburgischen Luckenwalde zu ermorden. Dann wollte sie sich selbst umbringen. So war ihr Plan. Als ihr Ehemann abends im Bett lag und schlief, schlich die 79 Jahre alte Frau an das Bett und schlug mehrmals mit einem Knüppel auf den 83-Jährigen ein. Dann schnitt sie sich mit einem Messer in den Hals. Beide überlebten.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.