Der Christopher Street Day (CSD) findet in Berlin künftig immer im Juli statt. Das gaben die Veranstalter, der CSD e.V., am Sonntag bekannt. Bereits 2016 fand die große Parade an diesem Termin statt. Zuvor wurde in Berlin jedes Jahr im Juni gefeiert.

CSD 2017 in Berlin am 22. Juli

"Berlin kann sich als CSD-Termin künftig den 4. Samstag im Juli im Kalender notieren – 2017 wäre das der 22. Juli", heißt es in einer Mitteilung. Dieser Termin würde sowohl zu den anderen großen CSDs, als auch zu großen Sportereignissen ausreichend Abstand bieten, heißt es in einer Mitteilung.

Grund für die Entscheidung seien unter anderem die Fußball-WM 2018 und die Fußball-EM 2020 im Frühsommer. Dadurch sei der CSD-Abschlussort am Brandenburger Tor aller Voraussicht nach bereits durch die Fanmeile belegt.

"Uns aber jedes zweite Jahr örtlich von diesem so geschichtsträchtigen, politischen und für uns wichtigen Ort vertreiben zu lassen – das sehen wir nicht ein", teilen die Veranstalter mit. (BLZ)