Sie ist so deutsch wie Mülltrennen, die Bundesliga und „Mahlzeit“-Sagen – und nun wird sie 70 Jahre alt: die Currywurst. Genauer gesagt: Die Legende ihrer Erfindung hat Geburtstag. Am 4. September 1949 soll die Ostpreußin Herta Heuwer in Berlin das erste Mal eine Soße aus Tomatenmark, Worcestershiresoße, Currypulver und anderen Gewürzen zusammengerührt und über eine gebratene und geschnittene Brühwurst gegossen haben. Angeblich, weil sie Langeweile hatte.

Im alten Westen ist es „Curry 36“ - im alten Osten „Konnopke’s“ 

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.