Berlin - Als wir jüngst darüber sinnierten, wie wir unsere Leser:innen durch die Hitzewelle in der Hauptstadt geleiten, überfielen mich die Kolleg:innen stante pede mit Vorschlägen zur Flucht. Da war von Tiefkühlzentren die Rede, von einem Eisfigurenpark, von Arbeitsplätzen tief unter der Erde. Ich verstand erst nicht und fragte nach: Wie wäre es, den Berliner:innen ihre schönsten Plätze zu servieren, dort, wo sich die Sonne in den kommenden Tagen am besten genießen lässt?

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.