Das alte Gebäude soll weg und durch einen Prunkbau der Signa-Gruppe ersetzt werden. Dazu muss die Öffentlichkeit und die Politik bearbeitet werden.
Foto: Imago

Berlin - Die Berliner Zeitung deckte auf, wie die Signa-Gruppe für ihr Neubauvorhaben am Hermannplatz versucht, Politiker und die Öffentlichkeit zu beeinflussen. Timo Lange arbeitet für die Organisation Lobbycontrol als Campaigner und setzt sich seit Jahren mit der Beeinflussung durch Lobbyisten auseinander.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.