„Hab ja ABS“, denkt der Fahrer bei extremen Geschwindigkeiten und wähnt sich noch immer als Herr des Verfahrens.
Foto: unsplash

Berlin - Das Rasen auf deutschen Autobahnen ist ein internationaler Mythos. Für Touristen ist das die Spitze der Unvernunft, aber verführerisch. Für den deutschen Autofahrer markiert das volle Ausfahren des Motors noch immer technologische Überlegenheit, also eigentlich das Ultra der Vernunft. Kaum ist das Thema des Tempolimits aufgekommen, wird es von höchster Stelle wieder abgeräumt, beschlossen, bevor etwas besprochen ist, ausgeklammert von der Liste aller möglichen politischen Kompromisse.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.