Berlins Bahnen und Busse sollen attraktiver werden – und gleichzeitig günstiger. Geht das?
Foto: imago images/Dirk Sattler

Berlin - Die Grünen sind genervt vom eigenen Koalitionspartner. Populismus werfen sie der SPD vor, eine verschwenderische Politik nach dem „Gießkannen“-Prinzip, dazu das Verbreiten einer schädlichen Debattenkultur in der rot-rot-grünen Koalition.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.