Berlin - In den Bereichen Gesundheit, Pflege und Soziales wurden laut einer Sprecherin der Berliner SPD insgesamt 78 Maßnahmen verhandelt. Die Parteien haben dabei verabredet, die allgemeine Gesundheitsversorgung in Berlin zu sichern und auszubauen. Dafür soll die Krankenhausfinanzierung unter anderem mit dem „Zukunftsprogramm Krankenhaus“ aufgestockt werden. Die landeseigenen Kliniken von Charité und Vivantes sollen besser kooperieren. Für sie sollen die Investitionsmittel ebenfalls erhöht werden – damit vor allem Vivantes künftig wirtschaftlich stabil aufgestellt ist. 

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.