Berlin - Die Menschen, die das Vertrauen in das staatliche Schulsystem in Wedding verloren haben, könnten unterschiedlicher nicht sein. Ein christlicher Prediger aus Nigeria und eine deutsche Muslima sind dabei, ein indischstämmiger Mann vom Moschee-Verein ebenso wie eine in der Türkei geborene Künstlerin, ein Mann vom Roma-Kulturverein und der Umweltingenieur Jens Wesendrup, ein bekennender Katholik.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.