Berlin - So etwas kommt nicht allzu häufig vor. Doch zumindest wenn es um das Nachtflugverbot am neuen Schönefelder Flughafen BER geht, hat der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) die meisten Berliner offenbar an seiner Seite. In der jüngsten Forsa-Umfrage im Auftrag der Berliner Zeitung sprach sich nur eine Minderheit dafür aus, die Nachtruhe auf die Zeit von 22 bis 6 Uhr auszudehnen. Die große Mehrheit war dagegen der Meinung, dass die derzeit geplante Regelung ausreicht. Momentan ist vorgesehen, dass am BER nur von Mitternacht bis fünf Uhr Ruhe herrschen soll – von Notfällen, Regierungs-, Post- und Militärflügen abgesehen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.