Deliveroo und Foodora: Welcher Lieferdienst ist besser?

Ein leerer Kühlschrank, keine Lust zu kochen oder auf der Suche nach kulinarischer Abwechslung? Dann sind Lieferdienste die perfekte Lösung. Doch wer Essen bestellen will, hat in Berlin die Qual der Wahl. Mehrere Dienstleister und viele einzelne Restaurants bieten an, nach Hause oder ins Büro zu liefern.

Dieser Inhalt ist nicht mehr verfügbar.

Während die Sammelportale Lieferheld oder Pizza.de nur Bestellungen an Restaurants vermitteln, die ohnehin einen eigenen Lieferservice anbieten, gehen zwei neue Startups einen anderen Weg: Deliveroo und Foodora liefern mit einer eigenen Flotte von Fahrern Essen aus den beliebtesten Restaurants und Imbissläden im Kiez. Ob Pizza, Sushi, mexikanisches Essen, vegetarische Gerichte oder typisch deutsche Spezialitäten - die Auswahl ist in beiden Portalen groß, klassisch gestartete Anbieter wie Lieferando haben das Prinzip bereits adaptiert.

Wer arbeitet besser und liefert schneller - Deliveroo oder Foodora? Welche App ist komfortabler? Wir haben den Test gemacht und bei beiden Dienstleistern Essen bestellt. Dafür haben wir uns zwei Restaurants mit einer erwarteten Lieferzeit von 35 Minuten ausgesucht und verglichen.