Berliner Kita-Eltern wollen am Sonntag, den 27. Mai gegen fehlende Kitaplätze und Personalmangel demonstrieren. Der Protest richtet sich gegen 3000 fehlende Kita-Plätze in der Haupstadt. "Wir brauchen mehr Kitaplätze! Jetzt!", heißt es in einer Petition, die zuvor von der Initiatorin der Demo, die ebenso zur Elterngruppe gehört, gestartet wurde.

Zusätzlich fordern die Kita-Eltern fordern sie bessere Arbeitsbedingungen für Erzieherinnen und Erzieher, staatliche Bürgschaften und eine intensivere Förderung beim Neubau von Kitas sowie öffentliche Hilfe bei der Platzsuche, wie der Tagesspiegel berichtete.

Die Demonstration beginnt um 10 Uhr am Dorothea-Schlegel-Platz und soll gegen 11 Uhr vor dem Brandenburger Tor enden.

Unterstützt wird die Demonstration vom Landeselternausschuss Kindertagesstätten (LEAK) sowie von der GEW. Es wird mit erheblicher Resonanz gerechnet, da der Mangel an rund 3000 Kitaplätzen immer mehr Menschen treffe. Demonstrieren wollen aber nicht nur Familien ohne Kitaplatz, sondern auch Eltern, die unter Einschränkungen bei der Qualität und den Betreuungszeiten leiden.(BLZ, SOK)