Mieten-Demo in Berlin
Foto: dpa/Christoph Soeder

Mehrere Hundert Menschen haben am Sonnabend in Berlin gegen steigende Mieten demonstriert. Im Dauerregen trafen sich die Demonstranten am Potsdamer Platz und forderten etwa den Stopp von Zwangsräumungen. Die Redner riefen immer wieder zum Abstandhalten auf. Das klappte nicht immer, die Polizei griff aber nicht ein. Die meisten Menschen waren mit Maske gekommen. Die Polizei sprach von einer Teilnehmerzahl im hohen dreistelligen Bereich.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.