Berlin - Erst war es Colorado, dann folgte Washington: Bürger ab 21 Jahren dürfen seit diesem Jahr in beiden US-Staaten Marihuana kaufen und konsumieren. Und in Deutschland hat ein Verwaltungsgericht jüngst drei Patienten den Anbau von Cannabis zur Schmerzlinderung erlaubt. Cannabis-Freunde aus ganz Deutschland wollen hiesige Politiker nun zum generellen Umdenken bewegen. Bei der 18. Auflage der Hanfparade an diesem Samstag fordern sie in Berlin hartnäckig die Freigabe von Cannabis - als Rohstoff, Medizin und Genussmittel.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.