Berlin - Radikale Islamisten sowie Neonazis der NPD wollen am Sonntag in Kreuzberg gegeneinander demonstrieren. Nach Informationen der „Berliner Zeitung“ planen Salafisten in Berlin eine Demonstration. Der Anmelder, der mit 1000 Teilnehmern rechnet, verhandelt derzeit mit der Versammlungsbehörde der Polizei über Einzelheiten der Kundgebung in der Markgrafenstraße.

Ursprünglich hatten Prediger der dschihadistischen Gruppe „Die wahre Religion“ aus Köln-Bonn geplant, ein Treffen in einem Veranstaltungszentrum an der Markgrafenstraße abzuhalten. Dabei sollten Spenden für den islamischen Kampf in Syrien gesammelt werden. Doch die Betreiber des Veranstaltungszentrums, das sich unter anderem auf die Ausrichtung von Hochzeitsfeiern spezialisiert hat, wollen keinen Ärger. „Wir haben ihnen abgesagt“, sagte am Freitag ein Mitarbeiter.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.