Das Brandenburger Tor war an diesem Sonntag wieder Symbol der Trennung: Östlich versammelten sich ab 14 Uhr Teilnehmer der „Glänzenden Demonstration“ – tanzend, singend und „Nazis raus“ rufend. Auf der anderen Seite des Tores fand gerade die Großdemonstration der AfD ihren Abschluss.

Die Gegendemonstranten waren gut gelaunt und glitzernd kostümiert dem Aufruf des Vereins Die Vielen und etlichen anderen AfD-Gegnern gefolgt. Insgesamt gab es 13 Gegendemonstrationen. Ein Meer von Glanzfolien und Transparente mit Forderungen nach einer offenen Gesellschaft auf der einen Seite des Tores, tausende Deutschlandfahnen der AfD-Anhänger auf der anderen Seite – so zeigte sich die Stadt am Sonntag.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.