Berlin - Das wichtigste Arbeitsinstrument des Künstlers Ben Wagin – neben Farben und Ton, Papier und Leinwänden, Pinseln und seinen geliebten Bäumen – ist das „Du“. Ben Wagin duzt jeden. Sofort und mit einer entwaffnenden Selbstverständlichkeit. Manche finden das anmaßend, ihm ist das egal. Der Mann ist 91 Jahre alt, Berliner, Aktions- und Lebenskünstler, Bildhauer und Baumpate. Eine Legende. 

Wagin ist ein Mann, der in einer eigenen Welt lebt, der die Botschaften aus dieser Welt aber gern mit anderen teilt. Er war schon grün, als es die Grünen noch gar nicht gab. Und so lautet die ewige Botschaft seiner Kunst: Wir Menschen zerstören ständig diese schöne Welt, lasst sie uns lieber erhalten. Sein Symbol für fast alles im Leben ist der Baum.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.