Berlin - Es ist die einzige dieser Art in Berlin: Friedrichshain-Kreuzberg richtet ab August eine temporäre Spielstraße ein. Jeden Mittwoch werde die Böckstraße in Kreuzberg zwischen Graefe- und Grimmstraße von 14 bis 18 Uhr für den Verkehr gesperrt, teilte Sara Lühmann mit, die Sprecherin des Bezirksamtes. Auch Autos sollen dort in diesem Zeitraum nicht abgestellt werden. Dafür sind nun entsprechende Verkehrsschilder mit rot-weißem Sperrsignal aufgestellt worden. Zudem soll mittwochs eine Absperrung auf der Straße platziert werden.

„Für diese Spielstraße ist extra eine straßenverkehrsrechtliche Anordnung ergangen“, sagte Cornelia Dittrich von der Initiative, die diese Spielstraße in recht kurzer Zeit durchgesetzt hat. Die Genehmigung betrifft die Monate April bis Oktober und gilt unbefristet. „Wenn es gut klappt, wird das also auch in den nächsten Jahren stattfinden“, sagte Cornelia Dittrich. Mit der Initiative hat sie 1.000 Einwohnerunterschriften gesammelt. Auf dieser Grundlage stimmte die Bezirksverordnetenversammlung dem Projekt zu.

Ein ähnlicher Versuch in der Gudvanger Straße in Prenzlauer Berg war vor einigen Jahren von Anwohnern verhindert worden, die vor Gericht gezogen waren. Die Spielstraße in Prenzlauer Berg war als Veranstaltung angemeldet worden, was sie juristisch angreifbarer machte.

London ist Vorbild

In Berlin hat sich mittlerweile ein Bündnis Temporäre Spielstraßen gegründet, das sich am Montag bei einer Veranstaltung vorstellte. Initiiert hatten das Bündnis der Dachverband der Kinder- und Schülerläden (Daks), das Deutsche Kinderhilfswerk und der BUND. Auch am Teutoburger Platz ist etwa eine solche Straße geplant. „Spielstraßen machen es möglich, in dichtbewohnten Innenstadtbereichen mehr Platz für Kinder zu schaffen“, sagte Roland Kern vom Daks. Gerade Kinder- und Schülerläden seien darauf angewiesen, weil sie oft über keine eigenen Freiflächen verfügten.

Zu der Veranstaltung kommt auch Paul Hocker von der Organisation London Play, die in der britischen Hauptstadt binnen drei Jahren bereits mehr als hundert temporäre Spielstraßen etabliert hat.