Berlin hat ein eigenes Frühwarnsystem, doch jetzt schafft der Senat es ab. 
Foto: imago images/Obermeier

Berlin - Der Berliner Senat hat neue Einschränkungen beschlossen. Zum ersten Mal seit Monaten, in einer schwierigen Phase der Pandemie. Der Handlungsdruck war hoch, die Kanzlerin rügte deutlich: In der Hauptstadt müsse endlich etwas passieren. Die SPD war schon vorab in Panik, die Grünen und die Linke ließen sich am Dienstag – entgegen allen Bekundungen vorab – offensichtlich mitreißen. Noch am Abend nach dem Telefonat mit Merkel und den Länderchefs beschloss der Senat neue Maßnahmen. Doch es hapert, mal wieder, an Kommunikation und Kongruenz.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.