Berlin - Dieses Verbrechen erschüttert das ganze Land: Eine Polizeianwärterin (24) kontrolliert mit einem Oberkommissar (29) am vergangenen Montag im rheinland-pfälzischen Kusel ein Auto. Die zufällige nächtliche Kontrolle endet tödlich. Die Täter hatten im Auto heimlich erlegtes Wild. Sie erschossen die Polizisten kaltblütig. Offenbar wollten sie verhindern, dass ihr illegaler Wildhandel auffliegt. Ein Gespräch mit Torsten Reinwald vom Deutschen Jagdverband darüber, warum Wilderer früher glorifiziert wurden, warum sie heute eine Gefahr für ganze Tierarten sind und was solche Kriminellen von verantwortungsvollen Jägern unterscheidet.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.