Wer oder was war Wilhelm Reich? Genie, Scharlatan, Esoteriker? Antonin Svoboda mochte sich nicht festlegen. Lieber sagte er: „Schauen Sie sich den Film an. Machen Sie sich selbst ein Bild!“ Das war insofern geschickt, als dass er selbst der Regisseur eben dieses Filmes ist. Dieser jetzt hierzulande anlaufende „Der Fall Wilhelm Reich“ feierte am Dienstag im Kant-Kino Publikumspremiere. Mit dabei: die Schauspielerinnen Julia Jentsch (sie spielt Reichs Tochter Eva) und Jeanette Hain (Reichs dritte Ehefrau Ilse). Hauptdarsteller Klaus Maria Brandauer glänzte zunächst mit Abwesenheit.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.