Auf Dauer wird es langweilig, über den BER zu witzeln“, sagt Engelbert Lütke Daldrup.
Berliner Zeitung/ Markus Wächter

Berlin - Von dem Treppenhaus mit den altertümlichen Leuchten gehen lange Korridore ab. Die Sitzecke für wartende Besucher findet man in einer Wandnische. Es wirkt sehr schlicht, das Verwaltungsgebäude der Flughafengesellschaft FBB in Schönefeld. Kein Vergleich mit dem holzgetäfelten BER ein paar Hundert Meter entfernt, der geradezu gemütlich anmutet. Zum Interview bittet Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup in einen kargen Konferenzraum.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.