Irgendwann einmal musste es ja in die Ausstellung neuer Berliner Architektur gelangen, das neue, von Jan Kleihues entworfene Hauptquartier des Bundesnachrichtendienstes. Ein Koloss sowohl in der schieren Größe als auch der gigantischen Baukosten wegen. Ein Monstrum architektonischer Homogenität mit seinen tausenden gleichförmigen Fenstern. Es ist die perfekte Symbolisierung des Machtanspruchs der kalt das Leben ausforschenden Bürokratie. Angeblich soll es minimale Variationen in den Fassadenschnitten geben – weder in der Ausstellung „da! Architektur in und aus Berlin“ noch vor dem Original sind sie zu sehen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.