Berlin - Da sitzt man nichts ahnend in der S-Bahn – und plötzlich ist es mit der Ruhe vorbei. In einem Bahnhof geht die Tür auf, ein junger Mann in Jogginghose fährt eine Sackkarre mit einer tragbaren Beschallungsanlage ins Mehrzweckabteil. Die 50 Zentimeter hohe Box ist schnell angestellt, das Mikro rasch eingestöpselt, und noch bevor der Zug den S-Bahnhof wieder verlassen hat, legt der Mann auch schon los. „Hallo, ich bin Klaus! Ich bin 25 Jahre alt und mache Freestyle-Rap.“

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.