Der Ehrenpreis für das Lebenswerk ging diesmal an den Schauspieler Dieter Mann.
Foto: dpa

Berlin - Beim Deutschen Schauspielpreis, der mal Schauspielerpreis hieß, was sich aber ändern musste, um die Schauspielerinnen nicht weiter sprachlich auszuschließen, ging es nie nur um die Preise. Mit dem Abend auf Einladung des Bundesverbands Schauspiel verbinden viele Verbandsmitglieder die Gelegenheit, die besten Kolleginnen und Kollegen hochleben zu lassen, das neue Abendkleid auszuführen und bei der anschließenden Party bis zum Ausfall des Sprachzentrums die Sponsorengetränke zu dezimieren.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.