Mehr als 1400 Kitas haben sich für den Deutschen Kitapreis beworben. Im Mai wird er zum ersten Mal verliehen. In Berlin haben es zwei Kitas unter die zehn Finalisten geschafft. Die Kaulsdorfer Kita „Kleine Weltentdecker“ gehört neben der Friedrichshainer Kita „Menschenkinder“ zu Deutschlands Spitzenkitas, hat gute Chancen, zur besten Deutschlands gewählt zu werden.

Kitaleiterin Martina Junius empfängt uns mit einem Lächeln. Die trockenen Zahlen sind schnell referiert: 190 Kinder werden in neun Gruppen betreut. 36 Erzieherinnen arbeiten hier. An einem sonnigen Vormittag wie diesem sind natürlich alle draußen im Garten. Eine gute Gelegenheit, sich die Gruppenräume genauer anzusehen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.