Berlin - Oft staune ich, wie wenig Fantasie manche Leute zu haben scheinen. So wie die beiden Politiker der bürgerlichen Mitte, die ich in einer der vielen Wahlsendungen gesehen habe. Sie schienen sich nicht vorstellen zu können, einmal in einer Welt zu leben, in der es weniger Autos geben könnte. Sie redeten zwar viel von „Technologien“ und „E-Autos“, aber beim Thema Verkehrswende blockten sie ab. Autofahren habe etwas mit individueller Mobilität und Freiheit zu tun, argumentierten sie. Aha, es geht also um Freiheit!

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.