Berlin - Die Kandidatinnen und Kandidaten für die drei Senatsposten der Berliner Grünen stehen fest: Die gescheiterte Spitzenkandidatin für das Amt der Regierenden Bürgermeisterin, Bettina Jarasch, soll als Nachfolgerin von Regine Günther neue Senatorin für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz werden. Der bisherige Parlamentarische Geschäftsführer seiner Fraktion im Abgeordnetenhaus, Daniel Wesener, soll in das Finanzressort aufrücken, das sich die Grünen erstmals gesichert haben. Wesener soll dort Matthias Kollatz von der SPD ablösen. Für das neu zugeschnittene Ressort Wissenschaft, Gesundheit, Pflege und Gleichstellung wurde Ulrike Gote gewonnen, bisher Dezernentin unter anderem für Gesundheit im hessischen Kassel. Mit diesem Personaltableau will die Parteispitze in den Parteitag am Sonntag gehen, der grünes Licht für die Bildung eines neuen rot-grün-roten Senats geben soll.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.