Wie im Bilderbuch: Die „Beuth“-Lokomotive im Deutschen Technikmuseum Berlin. Der Nachbau entstand 1912 bei Borsig.
Wie im Bilderbuch: Die „Beuth“-Lokomotive im Deutschen Technikmuseum Berlin. Der Nachbau entstand 1912 bei Borsig.
Foto: Wikipedia

Berlin - Christian Peter Beuth wird abgebaut. Die Hochschule für Technik Berlin legt den Namen des großen Modernisierers des Gewerbes in Preußen, des Wegbereiters der Technischen Universität und Vaters der weltberühmten Deutschen Industrie-Norm (DIN) ab, den sie sich 2009 stolz zugelegt hatte. Zwei Beuth-Straßen, eine in Pankow, eine in Mitte, werden wohl ebenso verschwinden.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.