Berlin - Sie ist schön mit ihren grazilen Maßen, Schinkel-Schüler August Stülers St. Matthäus-Kirche am Kulturforum. Jedes der drei Schiffe hat einen eigenen Giebel und gleiche Satteldächer. Der schlanke Turm schließt das Mittelschiff ab. Oberitalienische Romanik grüßt seit dem 17. Mai 1846 aus dem heutigen Tiergartenviertel – und mitten aus der einfallslosen Museumsarchitektur nebenan. Sinnlich aufgeladen hingegen ist die architektonische Korrespondenz des historischen Gotteshauses zu Scharouns zirkusartiger Philharmonie, zur Neuen Nationalgalerie in Mies van der Rohes Bauhaus-Stil. Historie flirtet mit der Moderne. Und umgekehrt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.