Die sogenannte Hygiene-Demo vor der Volksbühne in Berlin.
Die sogenannte Hygiene-Demo vor der Volksbühne in Berlin.
Foto: Ostkreuz/Sebastian Wells

Berlin - Morgens um sieben begrüßen sie sich mit Umarmungen. Albanische Arbeiter renovieren in meiner Straße ein Haus – und zwar von Grund auf. Wenn neues Baumaterial kommt, warten sie in einer Reihe, einer steht auf der Ladefläche und hebt jedem Mann einen Sack auf die Schulter. Schwerere Sachen tragen sie zusammen. Einer ruft was vom Dach, die unten lachen. Es kümmert wohl keinen, dass sie ohne Mundschutz arbeiten. Am Feierabend räumen sie auf, stehen still im Kreis und rauchen noch eine. Diesen Blick aus dem Fenster erlebe ich als Zeitsprung – die Männer verhalten sich wie früher, vor Corona.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.