Zwischen den Grünen im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg und der Bundespartei herrscht Zwist über ein grünes Wahlplakat, das im Bezirk aufgehängt wurde. Es trägt die Aufschrift „Die Häuser denen, die drin wohnen“ und knüpft an Hausbesetzer-Zeiten an.

Als sich der ZDF-Journalist Florian Neuhann am Samstag bei Twitter erkundigte, ob denn der Spruch bedeute, dass Vermieter enteignet würden, sollten die Grünen nach der Bundestagswahl mitregieren, schrieb die Social-Media-Abteilung der Bundespartei unter der Überschrift „Klarstellung“, das Plakat hänge nur lokal und sei „kein Teil der Bundeskampagne“.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.