Berlin-Mitte - Nach Jahrzehnten der Verwahrlosung soll die riesige Fläche zwischen Schloss, Alexanderplatz, Marienkirche und Rathaus in den kommenden Jahren ihr Gesicht verändern. Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung hat dazu im Januar 2021 einen Wettbewerb zur Neugestaltung des Areals ausgelobt. Wettbewerbsbeiträge konnten bis zum vergangenen Dienstag eingereicht werden.

750 Seiten lang ist die Wettbewerbsausschreibung, sie ist der Öffentlichkeit zugänglich. Jedoch überfordert die gewaltige Datenmenge leicht die normale häusliche Computertechnik. 

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzt Zugang zu allen Online-Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio für nur 9,99 € im Monatsabo.

Jetzt abonnieren

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.