Teure Baustellen - davon gibt es in Berlin einige. Neben dem neuen Hauptstadtflughafen BER hat sich auch das Berliner Schloss (Humboldt-Forum) einen Namen gemacht. Für das Bauprojekt stehen rund 595 Millionen zur Verfügung, eine immense Summe, die die Fantasie vieler Berliner anregt.

Auf Twitter kursiert derzeit der Hashtag #stattschloss, unter dem Nutzer ihre alternativen Vorschläge für eine sinnvolle Investition dieser 595 Millionen Euro äußern. So mancher Nutzer setzt auf Ironie und wünscht sich zum Beispiel einen vierten Flughafen.

Am Mittwoch wollen Demonstranten mit Möbeln vor das Berliner Schloss ziehen, um für mehr Geld für öffentliche Wohnprojekte zu demonstrieren. Via Facebook hat die Initiative "Berlin für Alle" dazu aufgerufen, ab 19 Uhr Tische, Sessel und Stehlampen vor dem Schloss aufzustellen. Es soll darauf aufmerksam gemacht werden, dass Berlin derartige Summen, wie die 595 Millionen Euro für die Schlossbaustelle, viel eher für neue und bezahlbare Wohnungen gebraucht würden.

Anlass der Kundgebung ist der "Tag der deutschen Immobilienwirtschaft", der von dem Zentralen Immobilien Ausschuss e.V. (ZIA) zum 8. Mal veranstaltet wird.