Die Kinoretter sahen schon vor einem Monat bei der ersten Demonstration den Kampf um das Colosseum in einem größeren Zusammenhang.
Foto: Kubelka/FutureImage

Berlin-Prenzlauer Berg - Belegschaft und Politik haben den Kampf um das Kino Colosseum in Prenzlauer Berg noch nicht aufgegeben. Für Donnerstagabend wird zu einer neuen Demonstration vor dem Kino aufgerufen. Doch zugleich sinken die Chancen, in diesem Jahr noch einen Kinobetrieb sicherzustellen. Die Kino-Betriebsgesellschaft ist insolvent, das Verfahren läuft. Und bisher hat es nicht einmal Gespräche mit den Betreibern und den Immobilieneigentümern dazu gegeben.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.