Berlin - Die ITB – die Internationale Tourismusbörse – ist die weltweit größte Reisemesse. Im vergangenen Jahr wurde die Publikumsmesse ganz kurzfristig vor der Eröffnung wegen der Corona-Pandemie abgesagt. Nun darf die 54. Auflage der Messe wieder stattfinden – als reine digitale Veranstaltung. Ein Gespräch mit Emanuel Höger, dem Sprecher der Messe Berlin, über die Urlaubsträume der Deutschen.

Herr Höger, die ITB 2020 war das erste Opfer der Pandemie, die erste abgesagte große Messe. Damals wäre Oman das Partnerland gewesen, dieses Mal ist es Sachsen. Müssen wir uns Sorgen machen, dass die weltgrößte Tourismusmesse zur Regionalmesse wird?

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzt Zugang zu allen Online-Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio für nur 9,99 € im Monatsabo.

Jetzt abonnieren

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.