Ab Sonnabend müssen Restaraunts, Bars und die meisten Geschäfte von 23 Uhr bis 6 Uhr schließen.
Foto: AP/Markus Schreiber

Berlin - Sperrstunde. Erhebliche Eingriffe in den privaten Bereich. Verlangsamung des gesellschaftlichen Lebens. Verzicht auf unnötige soziale Kontakte. Beschränkung auf die Dinge, die dringend notwendig sind. Mit diesen deutlichen Worten haben der Regierende Bürgermeister Michael Müller, der Bürgermeister und Kultursenator Klaus Lederer sowie Justizsenator Dirk Behrendt als Vertreter des rot-rot-grünen Regierungsbündnisses am Dienstagabend die neue Berliner Corona-Verordnung begründet.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.