Ellen und Kay Thonack in ihrer privaten Mini-Sternwarte.
Foto:  Berliner Zeitung/Gerd Engelsmann

Wittstock - „Ellen, ich baue dir alles“, hatte Kay Thonack zu seiner Frau gesagt. Und sie hatte guten Grund, das zu glauben. Kay Thonack aus Sewekow, in seinem offiziellen Leben Gymnasiallehrer für Physik, Wirtschaft, Arbeit, Technik und Wirtschaftswissenschaften, ist ein Tüftler, ein Bastler, ein Baumeister, wie er im Buche steht. Seine Tochter besitzt zum Beispiel ein imposantes Holzrennpferd, das seine Hufe mittels Scharnieren heben kann. Auch stürzen sich die Kinder gern von einem Podest per Seilbahn in den Garten hinter der Scheune, die selbst ein wahres Erfinderparadies ist. Alles selbst gebaut, alles selbst ausgedacht.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.