Berlin - So viel steht fest: An diesem Wochenende wird bei der bundeseigenen Deutschen Bahn (DB) nicht gestreikt. Und für die nächste Woche hat die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) vorerst nur eine Demonstration angekündigt. Am Dienstag um 13.30 Uhr zeigt sie mit dem Deutschen Beamtenbund (dbb) Flagge – vor dem Bahntower am Potsdamer Platz in Berlin. Doch solange der Tarifstreit nicht ausgestanden ist, müssen die Fahrgäste im S-Bahn-, Nah- und Fernverkehr sowie die Kunden des Güterverkehrs der DB weiterhin mit Arbeitskampfmaßnahmen rechnen. „Nun muss die DB ein verhandlungsfähiges Angebot auf den Tisch legen. Doch sie sollte nicht allzu lange damit warten – die Wut der Eisenbahner über dieses Management wächst nahezu stündlich“, so die GDL. Die Gefahr eines weiteren Bahnstreiks ist nicht ausgestanden. Intern hieß es, dass in der kommenden Woche wieder damit gerechnet werden müsse.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.