Die Initiative Deutsche Wohnen & Co enteignen hat drei Vertreter für die Expertenkommission benannt, die sich mit Fragen einer möglichen Vergesellschaftung von Wohnungen großer Immobilienunternehmen befassen soll. Es handelt sich um Susanne Heeb, Professorin für Geographische Stadtforschung am Institut für Humangeographie der Universität in Frankfurt am Main, um Anna Katharina Mangold, Professorin für Europarecht an der Universität Flensburg, und Tim Wihl, derzeit Vertretungsprofessor für Öffentliches Recht und Neuere Rechtsgeschichte an der Universität Erfurt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.