Die Berliner S-Bahn (Symbolbild)
Foto: imago images

BerlinGleich zum Jahresanfang müssen sich S-Bahn-Fahrgäste in Berlin schon auf Ausfälle einstellen. Von Freitagabend, 22 Uhr, bis Montagmorgen besteht kein Zugverkehr zwischen Yorkstraße und Gesundbrunnen, wie die S-Bahn Berlin mitteilt. Betroffen sind die Linien S1, S2, S25 und S26. Grund für die Sperrungen sind Instandsetzungsarbeiten.

Wer den gesperrten Abschnitt umfahren will, sollte dazu die Ringbahn (S41/S42) oder die U6 nehmen. Daneben werden aber auch zwei Ersatzbus-Linien eingerichtet: Die Linie Süd welche zwischen Yorckstraße und Friedrichstraße verkehrt sowie die Linie Nord zwischen Friedrichstraße und Gesundbrunnen.

Dieselben S-Bahn-Linien werden auch am zweiten Januar-Wochenende gesperrt.

U6 kommende Woche nachts unterbrochen

Ab Sonntag wird zudem die U-Bahnlinie 6 zwischen den Bahnhöfen Tempelhof und Alt-Mariendorf an Werktagen nachts unterbrochen. Bis zum 13. Februar fahren sonntags bis donnerstags zwischen 22Uhr und 0.30 Uhr Ersatzbusse, wie die BVG am Donnerstag mitteilte. Grund für die Sperrung sind Gleisbauarbeiten.

U5: Kein Halt in Friedrichsfelde

Einschränkungen gibt es ab Sonntag bis 20. Februar auf der U-Bahnlinie 5 auch am U-Bahnhof Friedrichsfelde. Tagsüber und am Wochenende auch nachts halten die Züge Richtung Hönow nicht an dem Bahnhof. Von 22.00 Uhr bis 0.30 Uhr besteht nachts vor Wochentagen ein Pendelverkehr zwischen Lichtenberg und Frankfurter Allee.