Wird Bestatten und Trauern gerade zeitgemäßer? Schon, aber das hat eher nichts mit der Digitalisierung zu tun  
Wird Bestatten und Trauern gerade zeitgemäßer? Schon, aber das hat eher nichts mit der Digitalisierung zu tun  
Foto: Imago Images

Berlin - Gerne fangen Journalisten Gespräche mit mir mit Worten wie „Wandel“ und „Veränderung“ an. Das klingt immer gut. Über Sachen, die sich verändern, lässt sich gut berichten. Und gerade der alten Bestattungsmafia möchte man ein Scheitern wünschen. Aber gibt es die vermeintliche Veränderung? Wird Bestatten und Trauern gerade zeitgemäßer?

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.